1. FC 08 Haßloch e.V.
Offizielle Homepage

Fußball-Verbandspokal Südwest

Michael Weinerth-Ilg, 01.09.2022

Fußball-Verbandspokal Südwest

Fußball-Bezirksligist 1. FC 08 Haßloch schied am Mittwochabend als letzte Mannschaft aus der Region aus dem Wettbewerb um den Fußball-Verbandspokal Südwest aus.

 

In der dritten Runde unterlagen die 08er dem Landesligisten SV Phönix Schifferstadt mit 0:3. Während Haßlochs Torwart Michael Lützel mit zahlreichen tollen Paraden eine noch höhere Niederlage verhinderte, verbrachte Schifferstadts Schlussmann Kevin Schuster einen weitgehend geruhsamen Abend. Lediglich in der 67. Minute war er in eine gefährliche Situation verwickelt, als Martin Berac den rechten Pfosten des Phönix-Tores traf, dann nachsetzte und dabei Schuster unglücklich traf. Der Tormann blieb zunächst liegen, musste behandelt werden, konnte aber weiterspielen. Berac sah dafür Gelb. Ansonsten tat sich vor dem Gästetor nicht viel.

Lützels Paraden

Das Haßlocher Gehäuse befand sich in der ersten Hälfte unter Dauerbelagerung. Die erste Schifferstadter Chance führte gleich zur 1:0-Führung: Marvin Folz nahm ein weites Zuspiel von der linken Seite auf und überwand freistehend Lützel. Nur vier Minuten später hatte Folz die Möglichkeit, das 2:0 zu erzielen, kam diesmal aber am aufmerksamen 08-Keeper nicht vorbei. In der 16. Minute hatte Lützel jedoch Glück, dass Nicolas Schröder nach einer Freistoßflanke von Burak Tuna über das Tor köpfte. Danach wehrte Lützel nacheinander mehrere Schüsse der Schifferstadter ab. Drei Minuten vor der Pause war dennoch das 2:0 für die Gäste fällig: Tim Nagel schloss einen tollen Spielzug erfolgreich ab.

„Nach der ersten Hälfte hätten wir uns nicht beschweren dürfen, wenn Schifferstadt noch höher geführt hätte“, gab 08- Spielertrainer Ryan Allen zu. In der Pause wechselte er mit Martin Berac einen Spieler ein, der die Haßlocher Offensive deutlich belebte.

08 gibt sich nie auf

Die 08er hatten in der zweiten Hälfte sogar mehr Spielanteile. Trotzdem mussten sie in der 57. Minute das 0:3 hinnehmen: Allen, der inzwischen von der rechten Außenposition in die Innenverteidigung gewechselt war, verlor einen Zweikampf gegen Tim Nagel. Der schoss den Ball mit einem Kunstschuss zwischen Pfosten und Lützel ins Netz. Allen brachte danach für seinen Abwehrkollegen Levin Lambert mit Jonas Riesbeck einen zusätzlichen Stürmer. Trotz des deutlichen Rückstandes gaben sich die Gastgeber nicht auf. Aber außer bei der Chance von Berac geriet der Schifferstadter Vorsprung nicht in Gefahr. „Wir spüren langsam die englischen Wochen, die einfach viel Kraft gekostet haben“, sagte Allen nach dem Abpfiff. „Wir kamen von Anfang an nie richtig ins Spiel“, gestand 08-Ersatzspieler André Hubach.

So spielten sie:

  1. FC 08 Haßloch: Lützel - Allen (77. Klesse), Lüdtke (46. Walburg), Lambert (61. Riesbeck), Lintz - Kastl (46. Berac), Beckmann, Faust, Mastrorocco (46. Fischböck) - Willem, Sahin.

Tore: 0:1 Folz (11.), 0: 2, 0:3 Nagel (42., 57.); Gelbe Karten: Berac - Nagel; Beste Spieler: Berac, Sahin - Nagel, Schröder; Zuschauer: 107; Schiedsrichter: Gassmann (Hanhofen). jh.


Quelle:Vorstand